Fassadendämmung – Gebäudehülle richtig isolieren & Heizkosten sparen

Eine optimale Fassadendämmung ist ein wichtiger Faktor für das Wohlfühlklima, zudem können Sie mit der richtigen Isolierung erheblich Heizkosten sparen.

Fassadenbau & Fassadendämmung

Der Fassadenbau und die Fassadendämmung sind zwei sehr wichtige Faktoren bei der Errichtung einer Immobilie. Denn die Fassade in ihrer Gesamtheit ist einerseits verantwortlich für ein Wohlfühlklima im Inneren, andererseits definiert sie zu nicht unerheblichen Teilen die Höhe der Energiekosten bzw. der Kosteneinsparung. Besonders auf die Fassadendämmung sollten Sie als Bauherr grossen Wert legen. Denn in der kalten Jahreszeit hält sie wertvolle und angenehme Wärme im Haus, während sie im heissen Sommer die Hitze aussen vor und die Räume kühl bleiben lässt.

Der Fassade kommen aber noch weitere Aufgaben zu. Unter ästhetischen Aspekten bestimmt sie den Charakter eines Gebäudes und dient sozusagen als Visitenkarte für Gäste, Besucher und Passanten. Unter technischen Aspekten ist sie ein Schutzschild gegen Witterungs- und Umwelteinflüsse. In gewissem Masse muss sie aber auch durchlässig sein, um die in geschlossenen Räumen entstehende Feuchtigkeit nach aussen abgeben zu können. Denn wenn sich Feuchtigkeit im Mauerwerk sammelt, wird nicht nur der Wohnkomfort beeinträchtigt, sondern unter Umständen auch die Bausubstanz in Mitleidenschaft gezogen.

Fassadendämmung ist eine lohnenswerte Angelegenheit

Die Fassadendämmung gehört zu den energetischen Massnahmen, die entscheidend für das Wohlbefinden und die Lebensqualität in den eigenen vier Wänden sind. Im Winter warm, im Sommer kühl – so könnte man die wesentliche Aufgabe der Fassadendämmung beschreiben. Doch das private Wohnklima ist in heutigen Zeiten keine rein private Angelegenheit mehr. Es geht nicht nur darum, sich zu Hause wohlzufühlen und durch eine gute Dämmung deutlich Energiekosten einzusparen.

Der Klima- und Umweltschutz spielt schon längst eine ebenso grosse Rolle, wenn es um Fassadendämmung geht. Gerade die Wärmeerzeugung bildet den grössten Posten des Energieverbrauchs in Privathäusern und -wohnungen. Sie ist stark mitverantwortlich für Ressourcenverschwendung und zu hohe CO2-Emissionen, den Klimakiller Nummer 1. Dabei gibt es mittlerweile bewährte und unkomplizierte Wege, den Wärmebedarf deutlich zu reduzieren. Zudem amortisieren sich die Kosten für energetische Massnahmen in relativ kurzer Zeit, so dass sich die Investition auf jeden Fall lohnt – in ökonomischer wie in ökologischer Hinsicht.

Welche Varianten gibt es bei der Fassadendämmung?

Grundsätzlich gibt es drei Arten der Fassadendämmung: Kerndämmung, Aussendämmung und Innendämmung. Allerdings ist nicht jede dieser Varianten für jedes Gebäude geeignet. So darf zum Beispiel bei denkmalgeschützten Häusern die Fassade nicht verändert werden, weshalb eine Aussendämmung mit einem Wärmeverbundsystem oder einer hinterlüfteten Vorhangfassade nicht in Frage kommt.

Eine Kerndämmung wiederum ist nur möglich, wenn die Aussenwand zweischalig aufgebaut ist. Hier kann man kleine Löcher in die äussere Schale bohren und das Dämmmaterial mit entsprechenden Geräten in den Hohlraum hineinblasen und verdichten. Eine Innendämmung ist – genau betrachtet – gar keine Fassadendämmung. Sie wird lediglich dann in Betracht gezogen, wenn es keine andere Möglichkeit gibt, etwa bei Häusern unter Denkmalschutz oder für Kellerräume.

Planen Sie Ihre Fassadendämmung mit MVM

Unser Experten-Team verfügt über viel Erfahrung und Know-how im Bereich Fassadenbau und Dämmung. Ob Sie einen Neubau planen oder eine Bestandsimmobilie sanieren oder renovieren wollen – wir beraten Sie in einem persönlichen Gespräch ausführlich in unseren Räumlichkeiten oder bei Ihnen vor Ort. Einen ersten Eindruck, was wir mit einer Fassade so alles “anstellen” können, erhalten Sie durch unsere Referenzen. Nehmen Sie einfach Kontakt mit uns auf, um einen Termin zu vereinbaren.

Neubau Beckenhof, Sursee
Verputzte Aussenwärmedämmung, Klinkerverblender Architektur: Galliker und Riva Architekten AG Bauleitung: Cerutti Partner Architekten AG, Sursee
Swiss Alps, Edelweiss, Andermatt
Verputzte Aussenwärmedämmung, Kratzputz al fresco, dekorative mineralische Lasurtechnik Architektur & Bauleitung: Schmid Generalunternehmung AG, Ebikon Fotos: Schmid-Gruppe
Brunnhalde, Luzern
Verputzte Aussenwärmedämmung, mineralischer Besenstrich, Metallicfarbe Architektur & Bauleitung: Scheitlin Syfrig, Luzern
Voriger
Nächster

Referenzen - Gipserarbeiten

Referenz: Neubau Beckenhof, Sursee

Referenz: Swiss Alps, Edelweiss, Andermatt

Referenz: Brunnhalde, Luzern

Kontaktieren Sie uns!

Treten Sie mit uns in Kontakt.

Unser Team in Zug und Emmen steht Ihnen gerne zur Verfügung.