Mehr Infos

Trockenbau – Wände, Decken und Böden mit stabilen Gipsfaserplatten

Profitieren Sie von der Erfahrung unserer Fachspezialisten mit fachspezifischen Materialkenntnissen in der Planung und Ausführung im Trockenbau.

Trockenbau - Wände und Decken mit Gipsplatten

Der Trockenbau mit Platten aus Gips hat für die Gestaltung und Aufteilung von Innenräumen durchaus seine Vorteile gegenüber einer Massivbauweise. Die wichtigsten Merkmale: Trockenbau ist einfach zu realisieren, sauber zu handhaben und kostengünstig. Auch der zeitliche Aufwand fällt nicht sonderlich ins Gewicht.

Trockenbauwände aus Gips können Sie nachträglich noch planen, wenn Sie Ihr Haus bereits bewohnen. Sofern nicht ein besonderer Schallschutz notwendig ist und Sie keine schweren Gegenstände an Wänden anbringen wollen, ist eine Konstruktion aus Gipsplatten eine hervorragende Alternative zu gemauerten Wänden.

Was genau ist Trockenbau und wie wird er verwirklicht?

Trockenbau-Gewerke fallen in die Kategorie der Gipserarbeiten. Deshalb benötigen Sie im Gegensatz zur klassischen Massivbauweise keinen Maurer, sondern können die Ausführung auch einem Fachbetrieb wie der MVM AG überlassen. Statt Ziegeln, Kalksandstein oder Porenbeton und Zement kommen beim Trockenbau ein Unterbau aus Holz oder Metallprofilen sowie eine Verkleidung aus Gipsplatten zum Einsatz.

Derart hergestellte Wände und Raumbegrenzungen sind zwar nicht tragfähig. Andersherum benötigen sie aber auch keine tragende Wand im Geschoss darunter, sondern können beliebig platziert werden. Dadurch ergeben sich viele Gestaltungs- und Aufteilungsmöglichkeiten von grösseren Räumen, die anders in der gleichen Qualität nicht zu realisieren sind.

Die Vorteile der Trockenbauweise

Trockenbau bietet sich an, wenn Sie einem Innenraum eine neue Aufteilung und Struktur geben möchten, ohne auf die Statik eines Gebäudes achten zu müssen. Im Vergleich zu anderen Bauweisen lassen sich Trockenbauwände schnell und einfach errichten. Es muss kein Zement verarbeitet werden, so dass dieses Verfahren als besonders sauber gilt. Darüber hinaus entfällt die für Zement erforderliche Trocknungsphase.

Das Verspachteln von Fugen zwischen den Gipskartonplatten oder von Anschlüssen geschieht mit einer sehr schnell trocknenden Spachtelmasse. Sie können also nach kurzer Zeit Tapeten aufbringen oder die Wände mit einer Farbe Ihrer Wahl anstreichen.

Kabelführungen und -schächte lassen sich in den Zwischenräumen hinter den Gipsplatten völlig unkompliziert installieren. Insgesamt betrachtet, ist Trockenbau deutlich kostengünstiger als die klassische gemauerte Bauweise. Zuguterletzt verhindern Sie damit auch, dass Feuchtigkeit in das Innere des Gebäudes gelangt und eventuell Schimmelbildung und andere Schäden hervorruft.

Wann die Trockenbauweise ungünstig ist

Durch das hauptsächlich verarbeitete Material Gips sind Trockenbauwände nicht so tragfähig wie massive Mauern. Schwere Lasten lassen sich daran nicht aufhängen, aber bei Bildern oder leichten Regalen müssen Sie sich keine Sorgen machen. Auch in punkto Schall- und Brandschutz können sie es trotz ihrer hochwertigen Verarbeitung nicht mit massivem Mauerwerk aufnehmen. Sie sollten also nur innerhalb einer Wohneinheit, aber nicht als Begrenzung zu Nachbarwohnungen errichtet werden.

Die MVM AG ist ein ausgewiesener Spezialist für Trockenbau

Unsere Mitarbeiter für die Trockenbausparte sind fachlich bestens geschult und verfügen über reichlich Erfahrung. Wenn Sie uns beauftragen, kommen Sie in den Genuss einer schnellen, präzisen und sauberen Ausführung aller notwendigen Tätigkeiten.

Rufen Sie uns an oder nehmen Sie online Kontakt mit uns auf, um einen Besichtigungstermin bei Ihnen vor Ort auf der Baustelle zu vereinbaren. Bei einer Begehung und in einem persönlichen Gespräch schildern Sie uns Ihre Wünsche, wir unterbreiten Ihnen dann Vorschläge und beraten Sie zu den vielfältigen Möglichkeiten. Unser Team von MVM freut sich auf Ihr Projekt!

Kontaktieren Sie uns!

Treten Sie mit uns in Kontakt.

Unser Team in Zug und Emmen steht Ihnen gerne zur Verfügung.