Fassadenrenovation – Folgeschäden vorbeugen, Werterhaltung und Schutz

Mission: Fassadenrenovation

Fassadenrenovation - professionell & kompetent

Eine Fassade mit abbröckelndem Putz, einem verwitterten Anstrich oder anderen Mängeln hinterlässt nicht nur einen optisch ungünstigen Eindruck. Sie kann auch ihre Funktion als schützende Gebäudehülle nicht mehr vollständig erfüllen. Deshalb sollten Sie, falls Ihr Haus von solchen Mängeln betroffen ist, über eine zeitnahe Fassadenrenovation nachdenken, um langfristig Folgeschäden zu vermeiden und Ihren Wohnkomfort nicht zu schmälern. Letztendlich dient eine Fassadenrenovation auch dem Werterhalt Ihrer Immobilie.

Anzeichen für eine notwendige Fassadenrenovation

Ab einem bestimmten Alter macht es Sinn, die Fassade Ihrer Immobilie regelmässig zu inspizieren. Damit können Sie eventuelle Schäden rechtzeitig erkennen und frühzeitig gegensteuern. Es gibt verschiedene Anzeichen dafür, dass eine Fassadenrenovation notwendig wird. Dazu zählen ein Befall mit Algen oder Pilzen, Feuchtigkeit und Frostschäden im Mauerwerk, abbröckelnder Putz und Hohlstellen sowie eine Verwitterung des Anstrichs. Ein weiterer Punkt ist die Frage, ob Ihr Haus noch zeitgemässen Ansprüchen an Energieeffizienz gerecht wird.

Algen und Pilze breiten sich auf feuchten Stellen an den Wänden aus, die sich meist grün oder schwarz verfärben. Algenwuchs ist nicht selten deutlich sichtbar und kann, falls nicht bekämpft, zu einem Pilzbefall führen. Am besten lassen Sie eine Analyse durch einen Fachbetrieb wie die MVM AG durchführen. Auch eine notwendige Fassadenreinigung sollte durch Experten erfolgen.

Feuchtigkeit ist ein Erzfeind des Mauerwerks. Wird sie nicht professionell beseitigt, droht ein Befall mit Algen, Schimmel und anderen Pilzen. Auch Risse und Bläschen auf Grund von Frostschäden sind mögliche "Infektionsherde" dafür. Sie sollten dann umgehend eine Fassadenrenovation in Angriff nehmen und auch eine wirksame Dämmung nachrüsten.

Wenn Sie Partien an der Fassade entdecken, an denen der Putz mürbe ist und abbröckelt, oder wenn Sie durch leichtes Klopfen Hohlstellen erkennen, schalten Sie unverzüglich einen Fachbetrieb ein. In der Regel stecken dahinter Schäden, die langfristig schwerwiegende Folgen haben können. Unsere Mitarbeiter lokalisieren mit Unterstützung einer Wärmebildkamera die Schäden und beraten Sie ausführlich zu notwendigen Gegenmassnahmen.

Witterungseinflüsse wie Feuchtigkeit, Temperaturschwankungen und starke Sonneneinstrahlung greifen auf Dauer den Anstrich vor allem von Holzfassaden an. Prüfen Sie die Oberfläche mit einem Wischtest. Bleiben anschliessend Rückstände auf Hand und Fingern zurück, ist eine neue Grundierung sowie ein Neuanstrich fällig. Auch für diese Arbeiten ist die MVM AG der richtige Ansprechpartner.

Ältere Immobilien entsprechen nicht mehr den heutigen Ansprüchen und Vorschriften an eine optimale Energieeffizienz. Eine wirksame Wärmedämmung ist deshalb nicht nur zu empfehlen, sondern in vielen Fällen sogar Pflicht. Sie senken damit Ihre Heizkosten und tragen massgeblich zum Umweltschutz bei. Die Investition amortisiert sich dank der Einsparungen in wenigen Jahren. Zudem gibt es für die Sanierung Förderprogramme in den einzelnen Kantonen. Unsere Fachleute von MVM informieren Sie gerne über die Möglichkeiten.

Eigenschaften unterschiedlicher Fassaden

Um Schäden an einer Fassade besser verstehen und einschätzen zu können, sollten Sie sich die Eigenschaften und Unterschiede zwischen Putz-, Klinker- und Holzfassaden vor Augen führen.

Eine verputzte Fassade ist unkompliziert und kostengünstig. Je nach Materialbeschaffenheit der Aussenwände wird der Putz direkt oder auf ein Wärmeverbundsystem aufgebracht. Dank moderner Techniken gibt es hier eine grosse Gestaltungsvielfalt mit Verputzarten und Farben. Allerdings sollte eine Putzfassade in regelmässigen Intervallen von einem Fachbetrieb wie MVM gereinigt, auf Schäden geprüft und gestrichen werden.

Klinkerfassaden sind pflegeleicht und ein guter Schutz für die Gebäudehülle. Sie werden vor der eigentlichen Aussenwand aufgemauert, wobei in den Zwischenräumen eine effiziente Wärmedämmung platziert wird. Bei einer sorgfältigen Ausführung der Arbeit bietet eine Klinkerfassade eine lange und wartungsfreie Lebensdauer. Eine komplette Renovation wird damit kaum nötig sein. Die Klinkerfassade sollte nur hin und wieder gereinigt werden, beispielsweise mit einem Hochdruckstrahler.

Für Holzfassaden wird zunächst eine Unterkonstruktion aus Holzlatten am Mauerwerk befestigt. Darauf werden anschliessend Holzelemente befestigt, so dass eine vorgehängte, hinterlüftete Fassade entsteht. Das ganze sollte von einem Vordach geschützt sein. Holzfassaden benötigen eine regelmässige, sorgfältige Pflege, damit der Werkstoff nicht verwittert.

Welche Arbeiten können bei einer Fassadenrenovation anfallen?

Mit unserem fundierten Know-how wissen wir, welche Arbeitsschritte bei den unterschiedlichen Fassadenarten notwendig sind. Zunächst nehmen wir eine gründliche Prüfung auf mögliche Mängel vor. Leichte Schäden können schnell ausgebessert werden, zum Beispiel kleine Risse oder Hohlräume. Wenn die Mängel aber tiefer gehen und das Mauerwerk gefährden, ist eine gründliche und vollständige Fassadenrenovation erforderlich. Meist im Rahmen einer Neuverputzung oder bei Holzfassaden eine neue Grundierung plus Neuanstrich. Eventuell ist auch – falls vorhanden – die Wärmedämmung zu verbessern oder ganz neu zu verbauen.

Die MVM AG ist mit all diesen Arbeiten bestens vertraut und ein verlässlicher Partner für Ihre Fassadenrenovierung. Am besten vereinbaren Sie mit uns einen Ortstermin, damit wir Ihre Fassade in Augenschein nehmen und auf Mängel prüfen können.

Kontaktieren Sie uns!

Treten Sie mit uns in Kontakt.

Unser Team in Zug und Emmen steht Ihnen gerne zur Verfügung.