GermanEnglishFrenchItalian

Wandfarben und ihre Wirkung

Den Grossteil unserer Zeit verbringen wir in Räumen. Deshalb lohnt es sich, mit einer guten Auswahl von Wandfarben eine passende Atmosphäre zu schaffen.

Wandfarben verleihen einem Raum einen besonderen Charakter. Mit ihnen lassen sich Zimmer beispielsweise eintönig, harmonisch mit Ton-in-Ton oder in knalligen Kontrasten streichen. Doch welche Wirkung haben die einzelnen Farbtöne und sind einige davon für bestimmte Zimmer besser geeignet als andere?

Wandfarben und ihre Wirkung – eine Farblehre

So unterschiedlich die Farben aussehen, so unterschiedlich ist ihre Wirkung auf uns. Jede Farbe hat eine andere Bedeutung und eignet sich daher für manche Räume besser als für andere. Im Folgenden finden Sie eine nähere Beschreibung der einzelnen Farben:

Gelb

Die Farbe Gelb gilt als heiter, anregend, hell und kommunikativ. Diese Farbe bringt einen Raum zum Strahlen und lässt ihn durch die Helligkeit weiter bzw. grösser wirken. Deshalb eignet sich Gelb hervorragend für Zimmer, die nur wenig Tageslicht abbekommen. Die helle Farbe regt Geist und Kreativität an. Wenn der Farbton in einem Zimmer jedoch zu knallig ist, kann ein Aufenthalt auf Dauer anstrengend wirken.

Rot

Die Farbe Rot steht für Energie, Feuer, Liebe, Aktivität und Lebenskraft. Sie wirkt belebend und anregend. Bei der Farbe Rot ist der verwendete Ton für die Wirkung von grosser Bedeutung. Ein gelbliches Rot erzeugt warme und wohnliche Stimmung. Daher eignet sich ein solcher Farbton gut für Bereiche wie das Wohnzimmer. Mit einem Ton, der eher in Blau übergeht, wirkt es elegant und modern. Zudem erlangt der Raum in Kombination mit der Farbe Weiss eine besondere Frische.

Rot eignet sich hervorragend dafür, starke Akzente zu setzen. Ausserdem hat die Farbe eine besondere Signalwirkung. Deshalb sollte sie als Wandfarbe nur auf kleineren Flächen eingesetzt werden. Grosse rote Flächen haben auf uns eine bedrängende Wirkung.

Blau

Die Farbe Blau wirkt kühl, ruhig und frisch. Wir verbinden sie mit der Ferne, dem Himmel und dem Wasser. Die Farbe ist unaufdringlich und gibt einem Raum das Gefühl von Weite. Kombiniert mit Möbeln aus Naturholz verleiht eine blaue Wand einem Raum eine Atmosphäre von Wärme und Gemütlichkeit. Zudem fördert die ruhige Farbe die Konzentration und lässt sich mit einem gelblichen Ton diesbezüglich hervorragend ergänzen. Daher eignet sich Blau auch besonders für Raumen, in denen Personen konzentriert arbeiten.

Grün

Grün steht für Hoffnung, Ruhe, Inspiration, Frische und Natur. Zimmer in dieser Farbe wirken beruhigend und gleichen uns aus. Mit einem bläulichen Ton lässt sich dieser Effekt noch verstärken. Ein gelblicher Ton in der Farbe Grün wirkt dagegen vitalisierend. Rote Akzente machen einen grünen Raum noch lebendiger.

Welche Farben passen in welches Zimmer?

Jedes Zimmer dient einem bestimmten Zweck. Passende Wandfarben unterstreichen diesen und schaffen die richtige Atmosphäre. Welche Wandfarben für welche Zimmer am besten geeignet sind, erfahren Sie im Folgenden:

Wohnzimmer

Das Wohnzimmer ist ein lebendiger Raum, der eine Wohlfühlatmosphäre ausstrahlen soll. Deshalb eignen sich hier hervorragend helle und warme Wandfarben. Rot, Orange und Grün sind ideal für alle, die es knalliger mögen. Soll der Raum dabei besonders lebendig und warm sein, ist Rot oder Orange die richtige Wahl. Grün gibt dem Zimmer hingegen eine besonders gemütliche Atmosphäre, wirkt ausgleichend und fördert die Konzentration.

Schlafzimmer

Das Schlafzimmer ist ein Ort der Erholung. Deshalb sind hier kühle und dunklere Töne wie beispielsweise Blau, Braun oder Bordeaux optimal. Eine dunkle Wand kombiniert mit anderen Wänden in hellen Weiss- und Cremetönen schafft eine perfekte Atmosphäre. Weiterhin sind natürliche Farben wie Beige und Grün, die einen Ausgleich sowie Ruhe fördern, bestens geeignet.

Esszimmer

Im Esszimmer kommen Familie und Freunde zusammen. Ausserdem wird hier natürlich auch gegessen. Helle und fröhliche Wandfarben wie Grün, Gelb, Orange und Rot lassen das Zimmer einladend wirken und eignen sich deshalb besonders gut. Alternativ lässt sich derselbe Effekt auch mit dezenten Wandfarben und knalligen Accessoires erreichen. Die Farben Gelb, Orange und Rot fördern den Appetit und unterstreichen das Gefühl von Leidenschaft und Genuss beim Essen.

Badezimmer

Das Badezimmer lässt sich, was die Wahl der Farben angeht, vielfältig gestalten. Deshalb kann es hier auch gerne bunt sein. Die Farbe Grün sorgt für gute Laune, ein Gefühl von Reinheit und erzeugt eine regenerierende Atmosphäre. Blau und Türkis geben dem Raum eine Meeresstimmung und wirken gleichermassen frisch sowie hygienisch. Bekommt ein kleines Badezimmer kein Tageslicht ab, eignet sich die Farbe Gelb. Sie lässt den Raum optisch heller und grösser erscheinen.

Küche

Die Küche ist ein vielseitiger Ort. Hier wird das Essen zubereitet, gegessen, geplaudert und Kaffee getrunken. Warme Töne wie Rot und Orange unterstreichen dies besonders gut. Aber Achtung: Oft befinden sich viele Geräte in der Küche, bei den Wandfarben ist weniger dann mehr. Auch der Stil der Küchenmöbel sollte bei der Wahl der Wandfarben unbedingt berücksichtigt werden, da diese oft für lange Zeit in Gebrauch bleiben.

Büro/Arbeitszimmer

Im Arbeitszimmer eignen sich hervorragend Wandfarben, die die Konzentration fördern und eine ruhige Atmosphäre schaffen. Farben wie Türkis, Gelb und Grün erfüllen genau diesen Zweck. Für diejenigen, die sich leicht ablenken lassen, empfehlen sich neutrale Töne wie Grau.

Fazit

Die Farblehre gibt uns gute Hinweise bei der richtigen Wahl von Farben für unsere eigenen vier Wände. Es ist dennoch immer eine individuelle Entscheidung. Im Vordergrund steht, dass es denjenigen gefällt, die die Räume nutzen. Als professioneller Maler- und Gipserbetrieb berät Sie die MVM AG gerne rund um das Thema Wandfarben.

Nehmen Sie jetzt Kontakt auf, unser Maler-Team von MVM freut sich auf Ihr farbenfrohes Projekt.


Gefällt Ihnen dieser Artikel?