Fugenlose Wand- und Bodenbeläge

von MVM AG am 10.09.2020 um 16:21

Fugenlose Wand- und Bodenbeläge – charakteristisch und modern

Der Einsatz von Wand- und Bodenbelägen ohne Fugen ist aus Industrie- und Lagerhallen bekannt. Die neutrale Optik und die Möglichkeit der einfachen Reinigung galten als ideale Ausstattung für Boden und Wand. Mittlerweile gilt die fugenlose Optik als modern und zeitgemäss. Immer mehr Hausbesitzer entscheiden sich, fugenlose Wand- und Bodenbeläge zu installieren. Küche, Badezimmer, Gäste-WC und andere Feuchträume profitieren von dem Material, das modern und pflegeleicht ist. Besonders schöne Oberflächen haben sich auch im Wohnzimmer durchgesetzt. Erfahren Sie mehr über den Trend, der Ihr Heim auf eine ansprechende Weise verschönert.
 

Fugenlose Wand- und Bodenbeläge liegen absolut im Trend

In vielen Häusern und Wohnungen findet sich ein Mix aus Tapeten, Fliesen und verschiedenen Bodenbelägen. Nicht immer sind die Oberflächen pflegeleicht, denn Fliesen, Teppiche und andere Materialien benötigen jeweils eine spezielle Behandlung. Entscheiden Sie sich für eine fugenlose Oberfläche, wenn Sie Ästhetik in Ihrem Heim bevorzugen. Die Oberflächen sind modern und liegen absolut im Trend. Setzen Sie auf Eleganz und entscheiden Sie sich für fugenlose Wand- und Bodenbeläge. Die Beläge sehen nicht nur in Industriehallen ansprechend aus, denn es gibt auch für den privaten Bereich schöne Lösungen, die sich perfekt in den Stil Ihres Heims einfügen.
 

Fugenlose Optik – modern und ansprechend

Fugenlose Wand- und Bodenbeläge sind dank ihrer schönen Optik ein echter Blickfang. Wenn Sie sich für diesen Belag entscheiden, bekommen Sie garantiert ein Unikat. Das Einbringen der Beläge für Wand und Boden erfolgt vor Ort nach Ihren individuellen Vorstellungen. Doch es ist nicht nur die natürliche Optik, die Ihrem Heim ein besonderes Ambiente verleiht. Die Räume wirken nicht nur ästhetisch, sondern sie sind besonders pflegeleicht und lassen sich auf einfache Weise hygienisch sauber halten.
 
Fugenloser Bodenbelag
 

Setzen Sie auf den richtigen Untergrund

Eine wichtige Voraussetzung für die Installation der Beläge ist ein stabiler und unbeweglicher Untergrund. Die Anforderungen an den Untergrund sind nicht hoch. Es muss ein fester Boden sein, der nicht federn darf. Diese Voraussetzung erfüllen alle Untergründe aus Beton oder aus allen anderen stabilen und unbeweglichen Materialien.
 

Voraussetzungen für fugenlose Wandbeläge

Die glatte Gestaltung ist nicht nur für Böden, sondern auch für die Wände sehr gut geeignet. Achten Sie auch hier auf einen passenden Untergrund. Sie können die Gestaltung der Wand gut realisieren, wenn sie klassisch verputzt ist. Gleiches gilt für Wände, die aus einem stabilen mineralischen Leichtbausystem bestehen. Möchten Sie fugenlose Wand- und Bodenbeläge in Nassräumen installieren, sollten Sie darauf achten, dass die Untergründe nicht aus Gips gefertigt sind.
 

Gegossen oder gespachtelt?

Der neue Belag für Ihre Wände und für den Boden lässt sich auf verschiedene Weise realisieren. Bei Bodenbelägen haben Sie die Wahl, ob Sie den Belag durch Giessen oder Spachteln aufbringen lassen möchten. Das Aufbringen von Wandbelägen erfolgt hingegen immer durch eine Spachtelarbeit. Wenn Sie einen homogenen Boden wünschen, bietet der Guss einen wesentlichen Vorteil. Der Boden wirkt homogen, gleichmässig und vermittelt somit einen sehr ruhigen Eindruck.
 

Spachteln für die identische Optik

Vielleicht wünschen Sie sich für die Wand und den Boden eine einheitliche Optik. In diesem Fall kommt die Spachtelmethode zum Einsatz. Dann ist es garantiert, dass der homogene und gleichmässige Look vom Boden auf die Wand übergleitet.
 

Vielseitige Einsatzmöglichkeiten

Fugenlose Wand- und Bodenbeläge bieten nahezu unzählige Möglichkeiten des Einsatzes. Die Räume bekommen nicht nur eine moderne Gestaltung, sondern sie wirken grosszügiger. Dies zeichnet sich vor allem bei kleinen Räumen, Küchen und Badezimmern aus. Sie lassen sich optisch ansprechend aufwerten.
 

Geeignet für alle Bereiche des Hauses

Die fugenlose Gestaltung der Wände und Böden ist für alle Bereiche des Hauses sehr gut geeignet. Das moderne Design wertet Büro und Schlafzimmer, aber auch Wohnräume, Bad und Küche auf. Wenn Sie es wünschen, können Sie auch die Treppen in die moderne Neugestaltung einbeziehen. Gleiches gilt für gewerbliche Bereiche wie Verkaufs- oder Schauräume. Hier profitieren Sie besonders von den pflegeleichten und hygienisch sauberen Oberflächen.
 
Fugenloser Wandbelag
 

Dies gilt es bei fugenlose Wand- und Bodenbelägen zu beachten

Grundsätzlich gibt es in Bezug auf die Installation oder Verlegung nur wenige Einschränkungen. Dennoch sollten Sie bei der Planung in Nassräumen vorsichtig sein. Lassen Sie sich von einem Experten beraten, wenn Sie fugenlose Wand- und Bodenbeläge im Badezimmer, in der Dusche oder im Waschraum installieren möchten.
 

Fugenlose Duschbeläge

Sie müssen in Ihrer Planung weder das Bad noch die Dusche aussparen. Fugenlose Duschbeläge können problemlos mit Naturofloor, Terazzo oder PU/EP als Endbeschichtung hergestellt werden. Bei der Wahl eines solchen Duschbelags gibt es einige Punkte zu beachten, so beispielsweise die Wahl der richtigen Duschrinne, welche ein Gefälle zwischen 2,5-3% haben sollte. Weiterhin darf keine Bodenheizung vorhanden sein und es wird ein fester und rissfreier Zementunterlagsboden, eine harte Schalldämmung und eine Trennung zwischen dem Gefällsunterlagsboden und dem übrigen Boden benötigt. Sollte eine bodenebene Duschwanne gewünscht werden, so gibt es auch dafür einen dichten Abschluss.
 

Materialien für die Gestaltung der Sanitärelemente

Bei einer einheitlichen Gestaltung des Badezimmers ist es wichtig, die Sanitärelemente mit einzubeziehen. Dies gilt nicht nur für die Badewanne und die Dusche, sondern auch für das verkleidete WC, ein Bidet und das Waschbecken. Es ist möglich, alle Sanitärelemente ebenso wie fugenlose Wand- und Bodenbeläge nahtlos in das Badezimmer zu integrieren. Entscheiden Sie sich für Materialien, denen wasserführende Flächen nichts ausmachen. Wichtig ist, dass die Materialien optisch und in der Pflege optimal auf die fugenlosen Wand- und Bodenbeläge abgestimmt sind. Dies trifft auf Materialien wie Silikatkomposit, Keramik, Glas oder Metall zu. Kombinieren Sie diese Materialien, um eine einheitliche Optik zu schaffen. Der Raum wirkt angenehm aufgelockert, wenn Sie alternative Materialien in die Gestaltung einfliessen lassen. Mit Metallen, mit Glas oder hochwertiger Keramik schaffen Sie einen schönen Blickfang.
 

Weitere Vorteile der fugenlosen Wand- und Bodenbelägen

Wem ein hoher Hygienestandard wichtig ist, für den sind fugenlose Wand- und Bodenbeläge die richtige Wahl. Da wir im Alltag oftmals nicht viel Zeit für den Haushalt finden, werden moderne und vor allem pflegeleichte Oberflächen immer attraktiver. Sie haben bei der Reinigung Ihres Hauses einen geringeren Aufwand, wodurch Ihnen mehr Zeit für die schönen Dinge im Leben bleibt.
 

Geeignet für Allergiker

Fugenlose Wand- und Bodenbeläge sind für Allergiker optimal geeignet. Aufgrund der glatten und nahtlosen Struktur können sich allergieauslösende Substanzen in den Wänden nicht festsetzen. Auch Hausstauballergiker profitieren, denn die ebenen Wände sind für Milben und Bettwanzen zu unwirtlich – sie finden in den Wänden und Böden keinen geeigneten Lebensraum. Zudem wirkt der Boden modern und pflegeleicht.
 

Der Boden ist hart und belastbar

Sie entscheiden sich für eine harte, besonders belastbare Struktur. Sie können die Böden über einen Zeitraum von vielen Jahren nutzen und bemerken dabei keine Abnutzungserscheinungen. Die pflegeleichten Eigenschaften drücken sich dadurch aus, dass Wände und Böden vor Schmutz und Wasser geschützt sind. Die lange Haltbarkeit ist auch gegeben, wenn der Boden sehr intensiv genutzt wird. Es handelt sich um mineralische Wand- und Bodenbeläge, die nicht nur pflegeleicht sind, sondern sie sehen auch nach Jahrzehnten noch optisch ansprechend aus.
 

Fugenlose Oberflächen – der moderne Wohntrend

In den letzten Jahren haben sich glatte Strukturen zu einem klaren Wohntrend entwickelt. Die Vorteile liegen auf der Hand. Die Böden sind modern, optisch attraktiv, sie sind pflegeleicht und eignen sich für alle Räume des Hauses. Mit einer ergänzenden Wandgestaltung im identischen Design bekommt Ihr Haus eine einheitliche Optik. Fugenlose Wand- und Bodenbeläge werden in verschiedenen optischen Varianten angeboten. Passen Sie Wand und Boden an den Stil Ihres Hauses an oder schaffen Sie interessante Kontraste. Sie entscheiden sich für einen harten und langlebigen Boden, der grössere Strapazen aushält.
 

Neugierig geworden?

Gern bieten wir Ihnen eine individuelle Beratung rund um die verschiedenen Möglichkeiten der Gestaltung für Wand und Boden an. Besuchen Sie uns in unserem Showroom in Emmen, und wir zeigen Ihnen beispielhaft die verschiedenen Möglichkeiten, die fugenlose Wand- und Bodenbeläge bieten. Vereinbaren Sie gern einen Termin, wenn Sie eine umfassende Beratung wünschen. Unsere Spezialisten von MVM sind für Sie da, wenn Sie Ideen für die Neugestaltung ihres Heims suchen.